Medienprojekte

Projekttag #NichtEgal am 21.04.2017 an unserer Schule

An diesem Tag konnte man in der 5. und 6. Stunde viele Schülergruppen mit Handy oder Filmkamera durch das Schulhaus gehen sehen. Was war hier los? Warum war dies heute erlaubt? Grund war der Projekttag #NichtEgal für Schüler/innen der Klassenstufe 7 und 8. Der Projekttag diente dazu, dass sie lernen, wie man mit Hass im Netz umgeht und Toleranz eine Stimme gibt. Ziel war es zu erreichen, dass Hass und Intoleranz, egal wo - ob im Netz oder im Alltag - uns allen nicht egal sind. An diesem Projekttag wurde für einen respektvollen Meinungsaustausch auf allen Ebenen geworben und besonders die Wertediskussion angeregt. Es ging besonders um positives aktives Verhalten und um mutige Reaktion auf negatives Verhalten anderer. Dazu erstellten die Schüler/innen an diesem Tag in verschiedenen Gruppen Placemat zu den Fragen: welche Arten von Hass im Netz sie kennen, wo sie Probleme sehen,was sie sich für ein Netz wünschen und warum Hate Speech nerven. Nach ausgiebiger Diskussion und dem Vorstellen von Lösungsmöglichkeiten wurde ein Video in dem Hass, Ausgrenzung, Intoleranz, Diskriminierung und Hetze gegen Dritte keine Chance haben und für die Aktion #NichtEgal geworben wird, in Gruppen erstellt. Zuvor gab es noch Tipps für den Dreh, eine Videoprotokoll wurde erstellt und ein Drehbuch geschrieben. Sich bewusst sogenannten "Hate Speech" entgegenzustellen und über ein respektvolles Miteinander nachzudenken waren die Themen der Videos, die in der letzten Stunde als Ergebnis des Tages in den Klassen gezeigt und ausgewertet wurden.
Im Vorfeld wurden Schüler/innen aus den 10. Klassen von "Digitale Helden" (ein gemeinnütziges Mentorenprogramm) selbst zu digitalen Helden ausgebildet, die dann jüngeren Schülern bei Fragen im Internet helfen können bzw. diesen Tag aktiv mit organisierten und durchführten.
Die Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig ist Schirmherrin der Initiative #NichtEgal, die zu 100 % von YouTube und Google finanziert wird.
Hier einige Bilder des Tages:









Medienprojekttage vom 06.10. bis 08.10.2014

Drei Tage lang drehte sich bei uns an der Schule alles um das Thema Medien. Geplant und organisiert wurden diese durch Frau Will und Frau Krone. Ziel der Medientage war, Schülerinnen und Schüler zu sensibilisieren und die Entwicklung von Medienkompetenz zu fördern.


Verschiedene Workshops, die durch eigene Mitstreiter aber auch durch viele externe Kräfte angeboten wurden, sollten das eigenverantwortliche Handeln im Internet stärken und auf sensible Themen aufmerksam machen.
Ein Workshop hat sich mit der Präsentation der Workshopgruppen, die am Montag und Dienstag durchgeführt wurden, beschäftigt. Das Ergebnis ist unter diesem Links zu finden.
http://gymbuetz.mv.lo-net2.de/projekttage/.ws_gen/
Aber auch der Mittwoch hielt noch viele interessante Workshops bereit. So konnten einige Schüler am Medienparcours, am Webinar teilnehmen, den Medientrecker weiterhin nutzen oder sich mit Themen wie Apphängigkeit, Fallen im Internet, Computerspielschule, Datenschutz, exzessiven Medienkonsum, Propaganda auf allen Kanälen oder Jugend und Pornografie beschäftigen.




Wir möchten uns bei allen Workshopleitern recht herzlich für die Unterstützung bedanken.

Projektwoche Medien

Infos zur Projektwoche Medien findet ihr hier.

Kinoabend

Der Projektkurs Medien stellte am 21.06.2012 Ergebnisse ihrer Arbeit vor. Der Musikraum war zum Kinosaal umgestaltet. Sogar Popkorn und Cola gab es.
Für die musikalische Umrahmung sorgte der Musikkurs Stufe 11. Die vorgestellten Projekte waren Werbespots, Tickfilme, Radiosendungen und Musikvideos. Zeigt wurden auch die Projektarbeiten "Karambolage" der Klasse 8 und der Film "Kultur in Bützow?".





Medienmacher = Medienbegutachter

Am 28.01.2011 besuchten Schülerinnen und Schüler des Wahlpflichtkurs Musik/Kunst/Medien im Hansa-Filmpalast den LiWu. Dort sahen sie den Film - Kultur in Bützow?!


Schüler arbeiten am Medienprojekt

Der offene Kanal Rostock stellte Schülerinnen aus Klasse 9 und 10 ein Medienpaket, bestehend aus Technik und Software, zur Verfügung. Nachdem Sie sich mit der Technik vertraut gemacht hatten, wurden Ideen für ein Projekt entwickelt, ein Drehbuch geschrieben, ein Storyboard gezeichnet, gedreht, Kommentare gesprochen und natürlich alles geschnitten. "Kunst und Kultur in Bützow" lautet das Thema der Dokumentation die entstehen soll. Wir sind auf das Ergebnis gespannt und wünschen den Schülerinnen unter der Leitung von Frau Ebert noch viel Spaß bei der Arbeit.

 

Termine

2017/2018
Sep Okt Nov
Dez Jan Feb
Mär Apr Mai
Jun Jul Aug

Interessantes

Medienpreis 2009 [mehr]

Bericht auf Bildungsserver [mehr]

Medienpreis 2010 [mehr]

Bericht auf Bildungsserver [mehr]


Geschwister-Scholl-Gymnasium, 18246 Bützow, Dr.-Winckler-Str., Tel.: 038461 4301, E-Mail: gymn_buetzow@yahoo.de