150 Jahre gymnasiale Bildung in Bützow

Eine ereignisreiche Woche liegt hinten uns.
Nach den vielen Mühen der Vorbereitung startete die Festwoche zum 150-jährigen Schuljubiläum am 06.10.2010 mit einer Schulolympiade. Jeder Schüler musste am Vormittag Fragen aus 5 verschiedenen Fachgebieten beantworten. Am Freitag wurden die besten Einzelleistungen und die besten Klassenleistungen bekannt gegeben.

Unsere jüngeren Schüler konnten sich bei der Olympiade auf den vorderen Plätzen behaupten.

Abends fand im Krummen Haus (Heimatmuseum und Bibliothek der Stadt Bützow) eine Lesung zur Schulgeschichte durch Herrn Fiedler mit Unterstützung von Herrn Dr. Schmidtbauer statt. Herr Fiedler stellte wesentliche Entwicklungsetappen der Schule in den verschiedenen gesellschaftlichen Verhältnissen dar und machte damit neugierig auf die Festschrift der Schule, die beide gemeinsam erarbeiteten. An dieser Stelle möchten wir den beiden für die viele Stunden umfassende Arbeit recht herzlich danken. Ein Dankeschön geht aber auch an alle ehemaligen Schüler, die durch ihre Erinnerungen zum Gelingen der Festschrift und der Ausstellung beitrugen.

Der Donnerstag war ein sportlicher Tag. Dreierhopp, Schlängellauf, Klettern, Liegestütz, Standsprung, Seilspringen, Japantest, Klimmziehen oder Rumpfheben standen als Disziplinen zur Auswahl. Jeder musste 5 verschieden Disziplinen wählen und erfolgreich absolvieren, um in die Wertung zum sportlichsten Schüler/sportlichste Schülerin zu gelangen.




Außerdem zählten die erreichten Punkte auch für die Wertung der sportlichsten Klasse. In diese Wertung flossen auch die Ergebnisse der Klassenwettbewerbe Hindernisstaffel, Tauziehen und Rundestaffel mit ein. Diesmal hatten unsere älteren Schüler die Nase vorn und konnten die ersten drei Plätze unter sich ausmachen.



Die Attraktion des Sportfestes war natürlich die Lehrer-Schüler-Staffel.


Da kam nochmals richtig Stimmung auf. Klassenleiter und Klassensprecher der jeweiligen Klasse standen im direkten Vergleich. Am Ende konnten die Schülersprecher diesen Wettstreit ganz knapp für sich entscheiden.

Am Abend gab es einen weiteren Höhepunkt. Drei Chöre aus Bützow und Instrumentalisten der Musikschule veranstalteten im Forum der Schule ein Chorkonzert. Der Chor "Die Brücke", der "Liederkranz" Bützow und der "Ökumenische Chor" konnten die Zuhörer begeistern und zum gemeinsamen Singen im Forum unserer Schule animieren.



Im Anschluss wurden unsere Kunstausstellung mit Werken aus dem Kunstunterricht und die Ausstellung zur Geschichte der Schule eröffnet und damit einer breiten Öffentlichkeit präsentiert.
















Musikalisch ging es auch am dritten Tag der Festwoche weiter. Die Schüler aus den verschiedenen Klassenstufen zeigten der gesamten Schule und auch einigen Gästen ihr Können auf musikalischem Gebiet. Interessant auch die Darbietung des Wahlpflichtkurses "Darstellendes Spielen". Besonders als sie anschaulich zeigten, wie viele heutige Lehrer mal selbst Schüler an dieser Schule waren.







Abgerundet wurde die Veranstaltung durch die Ehrung der besten Olympioniken und die Übergabe des FISH-Pokals durch Frau Dr. Möller an Schülerinnen aus Klasse 11 für ihren Film über die Wendezeit in Bützow.
Mit einem interessanten und abwechslungsreichen Programm konnten die Künstler Rose   Georgi anschließend erneut unsere Schüler(innen) begeistern.

In der anschließenden Projektarbeit machten sich alle Schüler nochmals mit dem Leben und Wirken der Geschwister Scholl vertraut. Einige Ergebnisse dieser Projektarbeit konnten am Nachmittag noch zur Ausgestaltung unserer Schule genutzt werden. Denn viele fleißige Helfer hatten wir an diesem Nachmittag aus Klasse 9, 10, 11 und 12, um die Schule für den Höhepunkt am Sonnabend vorzubereiten.
So mussten Gestecke angefertigt, Gestaltungselemente angebracht und die Kaffeetafel vorbereitet werden.

Der Höhepunkt der Festwoche fand am Sonnabend in der Stiftskirche Bützow statt, denn dies ist der größte Raum in Bützow. Unsere Erwartungen wurden übertroffen und viele ehemalige Schüler(innen) und Lehrer(innen) füllten die Kirche fast bis auf den letzten Platz.
Das Programm wurde durch unsere ehemalige Schülerin Anne Kathrin Gieseking musikalisch auf dem Klavier umrahmt. Nach den Dankesworten durch unsere amtierende Direktorin Frau Samland begrüßte der Pastor Schabow die Gäste in seiner Kirche. Grußworte folgten durch den Bürgermeister der Stadt Bützow Herrn Constien. Janine und Swantje spielten ein Gitarrenduo vor, bevor Herr Dr. Rainer Boldt die Festrede hielt. Tom, Kevin, Philipp, Ludwig und Swantje trugen philosophische Gedanken zum Thema "Was ist der Mensch" vor, die sie selbst unter der Leitung von Frau Dr. Handke in einer Projektarbeit erarbeiteten. Auf dem Cello begeisterten Adrian und Lara. Herr Peter Hollien, Herr Dr. Röwe, Frau Gudrun Lidzba und Gunnar Schumann sprachen als ehemalige Absolventen. Sie ließen die Zuhörer in der Stiftskirche an ihren ganz persönlichen Erfahrungen vom Lernen und Lehren in Bützow teilhaben. Berichteten aber nicht nur über ihre Schulzeit am Geschwister-Scholl-Gymnasium sondern auch über den weiteren Lebensweg.












Bei einem Stadtrundgang zeigte Herr Fritz Hoßmann Interessierten einige Sehenswürdigkeiten der Stadt Bützow, besonders die ehemaligen Schul- und Internatsstandorte. An der gemütlichen Kaffeetafel konnten wir viele ehemalige Lehrer und Erzieher unserer Schule begrüßen.




Ab 17 Uhr war der Ansturm dann groß. Viele ehemalige Schülerinnen und Schüler trafen sich in unserer Schule, tauschten Erinnerungen aus und berichteten über ihren Werdegang. Groß war die Freude auch über das Wiedersehen mit ehemaligen Lehrern. Schülerinnen aus Klasse 10 und 11 führten bei Bedarf durch die Schule und gaben Informationen zu den einzelnen Räumen und Unterrichtsinhalten. Groß war der Andrang auch im Computerraum, denn dort konnte man sich Fotos aus alten Zeiten ansehen. Aber auch die Ausstellung zur Schulgeschichte wurde rege besucht und weckte bei vielen wieder Erinnerungen an ihre Schulzeit.




Wir bedanken uns bei allen, die zum Gelingen der Festwoche beitrugen.
Besonders bei unserer ehemaligen Kollegin Frau Sabine Wappler, die viel Zeit und Ideen in die Vorbereitung des Festes einbrachte.
Auch bei Herrn Pastor Schabow möchten wir uns dafür bedanken, dass er uns die Kirche für den Festakt zur Verfügung stellte.

Ein besonderer Dank gilt den Sponsoren, die schon im Vorfeld durch ihre Sach- und Geldspende zum Gelingen des Festes beitrugen:

Herr Dr. Hefftler
Herr Manthey
Herr Streuber
Familie Greinke
Herr Zoern
Familie Boldt
Herr Prof. Brock
Herr Damke
Herr Prietz
Frau Blank
Familie Heiden
Herr Lom
Herr Schönfeld
Herr Fakundiny
Herr Dr. Schmalfeldt
Herr Szeskus
Herr Graf
Familie Stechow
Frau Grossmann
Frau Zimmermann
Herr Burkhardt
Herr Schreiber
Frau Krug
Frau Krüger
Herr Bünder
Frau Braun
Herr Gaedt
Herr Wermelskirchen
Herr Blessin
Frau Dr. Fries
Frau Kobs
Frau Siedenschnur
Herr Chollet
Frau Mentler
Frau Wulsten
Frau Dr. Lindemann
Herr Dr. Kasbohm
Herr Stüdemann
Frau Normann
Herr Stoll
Frau Bruhns
Frau Augsburg
Herr Borgwardt
Landwirtschaftsbetrieb Griepentrog
Dentallabor Lidzba
Stadt Bützow
Ostseesparkasse Rostock
Landkreis Güstrow
Anne Kathrin Gieseking
Bäckerei Dopp


Von den Veranstaltungen dieser Woche wurde eine DVD erstellt. Wer daran interessiert ist, kann sich noch bei uns melden und diese käuflich erwerben.
Allen die noch eine Festschrift haben möchten, können wir sagen auch diese ist noch vorrätig. In beiden Fällen einfach in der Schule anrufen oder per E-Mail melden.

 

Termine

2017/2018
Sep Okt Nov
Dez Jan Feb
Mär Apr Mai
Jun Jul Aug
Geschwister-Scholl-Gymnasium, 18246 Bützow, Dr.-Winckler-Str., Tel.: 038461 4301, E-Mail: gymn_buetzow@yahoo.de