Darstellendes Spielen

In den Klassen 7 bis 10 gibt es Wahlpflicht- bzw. Neigungsunterricht das Fach Darstellendes Spiel. Es kann aber auch als Projektkursgewählt werden. Die Schüler und Schülerinnen studieren kleine Theaterstücke ein und führen diese zu den verschiedensten Anlässen auf In diesem Unterrichtsfach wird in besonderem Maße bei den Schülern Kreativität gefördert und ihre gesellschaftlichen, emotionalen und ästhetischen Fähigkeiten ausgebildet. Es trägt aber auch dazu bei, soziale Kompetenzen zu erlernen. Weil es ein sehr ungebundenes, gruppenorientiertes Fach ist, können hier diese Kompetenzen besonders gut herausgebildet werden.

Aber nicht nur das Einstudieren von kleinen Theaterstücken steht im Vordergrund sondern auch, das Dargestellte auf ihr eigenes Leben zu projizieren, durch das Spiel Verhaltensmuster auszuprobieren und daraus für ihr eigenes Leben zu lernen. So können sie auch Problembereiche des eigenen und allgemeinen Lebens erkunden. Im Darstellenden Spiel können die Spieler und Spielerinnen sich selbst in verschiedene Rollen hineinversetzen und entdecken im Spiel eigene Interessen und bilden Ansichten sowie Meinungen heraus.
Da in das Fach Darstellendes Spiel viele Einflüsse aus anderen Fächern eingehen, zum Beispiel aus Deutsch, Kunst, Musik, Sport, aber auch Geschichte und Sozialkunde, um soziale Zusammenhänge treffend darstellen zu können, ist es besonders allgemein bildend.

Es werden Lockerungs- und Erwärmungsübungen, Kontakt- und Sensibilisierungsübungen erprobt. Das Improvisieren und Finden von Ideen geübt und Szenen entwickelt. Farbige Papiermasken und Gipsmasken werden gebaut und im Spiel erkundet. Dabei dienen einfachste Mittel, z. B. Tücher, Stühle und schwarze Kleidung als Arbeitsgrundlage. Deshalb nennt man diese Art zu spielen auch "Armes Theater".

Viele von uns nutzen die 2 Stunden in der Woche um sich auszuprobieren, den eigenen Typ zu erkennen und etwas für das eigene Selbstbewusstsein zu tun, aktiver teilzunehmen, statt passiv aufzunehmen.

Projekt Bushaltestelle

Bei diesem Projekt haben wir mit Schülern aus anderen Schulen zusammen geprobt. Im Projekt ging es darum wie sich einige Schüler an der Bushaltestelle verhalten.



 

2017/2018
Sep Okt Nov
Dez Jan Feb
Mär Apr Mai
Jun Jul Aug
Geschwister-Scholl-Gymnasium, 18246 Bützow, Dr.-Winckler-Str., Tel.: 038461 4301, E-Mail: gymn_buetzow@yahoo.de